Jahr: 2016

Rotlichtverstoß und Fahrverbot

Rotlichtverstoß und Fahrverbot Neben Geschwindigkeitsüberschreitungen und der Unfallflucht (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort) ist der Rotlichtverstoß von erheblicher praktischer Bedeutung: Zeigt die Ampel („Lichtzeichenanlage“) schon längere Zeit rot, ist von einem „qualifizierten Rotlichtverstoß“ die Rede (Nr. 132.2 Bußgeldkatalog [BKat]). Folge ist

Veröffentlicht in Verkehrsrecht Getagged mit: , , , , ,

Krankentagegeldversicherung

Krankentagegeldversicherung Die Krankentagegeldversicherung dient als Versicherung gegen Verdienstausfall, wenn der Versicherungsnehmer auf Grund Krankheit oder eines Unfalls arbeitsunfähig ist. Bei Arbeitnehmern, die gesetzlich krankenversichert sind, kommt sie als freiwillige Zusatzversicherung in Betracht. Bei Selbstständigen und Arbeitnehmern, die nicht gesetzlich krankenversichert

Veröffentlicht in Versicherungsrecht Getagged mit: , , , , , ,

Das Erbrecht der Ehegatten

Das Erbrecht der Ehegatten Auch für Eheleute, die keine Kinder haben, kann es sinnvoll sein, ein Testament zu errichten. Denn entgegen einer weit verbreiteten Ansicht haben sie kein alleiniges gesetzliches Erbrecht. Ehegatten sind nicht miteinander verwandt. Verstirbt ein Ehegatte erbt

Veröffentlicht in Erbrecht, Uncategorized Getagged mit: , , , , , ,

Radarwarner: App Blitzer.de verboten

Radarwarner: App Blitzer.de verboten Nach § 23 Abs. 1 b StVO darf derjenige, der ein Fahrzeug führt, kein technisches Gerät betreiben oder (betriebsbereit) mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Die Regelung dient dazu, Geschwindigkeitsverstöße zu bekämpfen.

Veröffentlicht in Verkehrsrecht Getagged mit: , , , , , , , , , , ,